Mit der Steiermarktorte Valentinstag feiern

Verliebtes Pärchen feiert Valentinstag mit der Steoiermarktortek und küsst sich mit roten Herzballons

06 Feb Mit der Steiermarktorte Valentinstag feiern

Der Tag der Liebe mit einer langen Tradition

Im allerersten Februar des neuen Jahrzehnts wird der große Tag der Liebe an einem Donnerstag zelebriert. Am 14. feiern die Verliebten, Turteltäubchen, Lebensabschnittsgefährten, Kurzzeitpartner und Eheleute dieser Welt Valentinstag – um sich zu beschenken, einander ihre Liebe zu versichern (oder zu gestehen) und einfach ein paar schöne Stunden miteinander zu verbringen. Und das seit – man will es kaum glauben – 1.551 Jahren, wenn auch früher in etwas anderer Form. Nein, der Valentinstag ist keine Erfindung der Blumen- oder Süßwarenindustrie, wie oft angenommen wird. Er blickt auf eine lange Geschichte zurück.

Kurzer Rückblick: Ursprünglich war der Valentinstag ein kirchlicher Gedenktag, der vermutlich auf einen der frühsten Christen überhaupt zurückging. Auf Valentin von Terni nämlich, der im 3. Jahrhundert sein Erdendasein fristete. Unter den alten Römern war seine Religion lange verboten, Valentin traute die damaligen Liebespärchen trotzdem nach christlichem Glauben. Nach der Hochzeit habe er – so will es jedenfalls die Legende – den frisch Vermählten Blumen geschenkt. Mit fatalen Folgen. Denn am 14. Februar des Jahres 269 wurde er festgenommen. Und anschließend enthauptet. Eher wenig romantisch.

Steiermarktorte Werbefoto mit Zutaten und Zirbenschnaps

Süße Versuchung Steiermarktorte

So brachial geht es in unseren Breitengraden heute Gott sei Dank nicht mehr zu, der Valentinstag hat sich als Tag der Liebe aber gehalten. Und auch heute noch gehören Blumen – vor allem rote Rosen – zu den absoluten Präsentklassikern. Hoch im Kurs stehen aber auch Candle Light Dinner, Pralinen, Thermenweekends, romantische Filmabende mit Streifen à la Schlaflos in Seattle und Kurztrips. Die beliebtesten Reiseziele? Paris und Rom natürlich, Europas Städte der Liebe.

Immer populärer wird aber auch Selbstgebasteltes mit allerlei Herzchen-Motiven. Herzförmig – und als Valentinstagsgeschenk ebenfalls bestens geeignet – ist aber auch die Steiermarktorte. Herrlich süß und flaumig im Geschmack und romantisch in der Optik eignet sie sich ideal als süße Aufmerksamkeit für die Allerliebste. Und den Allerliebsten natürlich auch. Eine der vielen Besonderheiten unserer Zotter-Schokoladen-Nusstorte:  Ausschließlich steirische Konditoren- und Bäckermeister dürfen sie backen. Dafür stehen das Echtheitszertifikat und das grüne Siegel des jeweiligen Bäcker- oder Konditormeisters. Außerdem typisch: Der Steiermark-Schriftzug quer über der Torte. Ein handgefertigtes Einzelstück aus besten steirischen Zutaten, eben. Edel verpackt, stark im Geschmack und eine der süßesten Versuchungen, wenn es um Valentinstagsgeschenke geht, die die Geschmacksknospen verwöhnen.

An diesen Verkaufsstellen kann die Steiermarktorte geordert werden.